Fussreflexzonen-Massage

Massage der Zehen für die Entspannung des Gehirns

Die Fussreflexzonen-Massage ist eine Sonderform der Reflexzonen-Massage, bei der spezielle Reflexzonen der Füsse behandelt werden.



Die Fussreflexzonen-Massage basiert auf dem von Fitzgerald entwickelten Körperzonenraster, das den Körper in zehn Längszonen und drei waagrechte Zonen aufteilt. Jede senkrechte Zone verläuft von der Schädeldecke über die Finger bis hinab zu den Füssen. Zu jeder Zone gehören jeweils ein bestimmter Zeh und ein Finger. Dazu kommen drei waagrechte Zonen: Kopf und Hals bilden die oberste Querzone, die mittlere umfasst Brust- und Bauchraum und die untere den Unterleib und das Becken. Aufgrund seiner Untersuchungen schloss Fitzgerald, dass man von jeder Stelle einer Zone alle Organe und Körperteile beeinflussen kann, die ebenfalls in dieser Zone liegen.


Ungeordnetes in Ordnung bringen

Die Reflexzonentherapie am Fuss arbeitet als Ordnungstherapie mit den Selbsheilungskräften des Menschen d.h. „sie kann Ungeordnetes in Ordnung bringen“. Da der Mensch im Fuss in seiner Gesamtheit widergespiegelt ist, können sowohl alle Organe und Systeme als auch die seelischen Bereiche des Patienten erfasst und berührt werden. Die Indikationsbreite reicht von Belastungen des Bewegungsapparates über funktionelle Organerkrankungen und Allergien bis hin zu psycho-somatischen Störungen.


Indikationen können zum Beispiel sein:

  • Akute und chronische Schmerzen der Wirbelsäule, Gelenke,
  • Muskulatur, Erkrankung der Verdauungsorgane, Harnwege, Atmungsorgane, Migräne,
  • Allergien, Menstruationsbeschwerden, Schlafstörungen, Unruhezustände u.v.m.


Haben Sie Fragen oder möchten Sie einen Termin vereinbaren? Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

Einsatz dieser Therapie

  • Gelenkschmerzen 
  • Wirbelsäulenleiden 
  • Verspannungen 
  • Verkrampfungen 
  • Schlafstörungen 
  • Durchblutungsstörungen
  • Kopfschmerzen
  • Migräne 
  • Kreislaufstörungen 
  • Verdauungsbeschwerden 
  • Blasenentzündungen 
  • Heuschnupfen 
  • Erkältungen 
  • Zyklusstörungen
  • usw.